Aktuelles

  • Infektionen natürlich behandeln © Mankau Verlag

    Buchtipp: Infektionen natürlich behandeln

    Grüne Antibiotika stärken das Immunsystem und schützen auch vor Erkrankungen

    Der übertriebene und nicht sachgerechte Einsatz von Antibiotika führt zu einem großen Problem: Herkömmliche Antibiotika sind zunehmend unwirksam und lassen selbst harmlose Infektionen lebensbedrohlich werden.

    Demgegenüber setzen pflanzliche Alternativen auf bewährtes Naturheilwissen zur Abwehr schädlicher Angreifer.

     

    mehr zu Buchtipp: Infektionen natürlich behandeln

  • Hülsenfrüchte im Sommer © flickr.com, Felix Leupold

    Hülsenfrüchte im Sommer: Linsen bringen Farbe auf den Teller

    Linsen werden in der Küche wieder häufiger verwendet. Die Hülsenfrüchte gibt es in vielen Farben, wobei die grünen und braunen Sorten am bekanntesten sind. Linsen eignen sich für indische Currys, Pastasoßen, Salate und vegetarische Bratlinge.

    Rote Linsen werden oft geschält angeboten und garen besonders schnell. Dabei lösen sie sich zu einem Brei auf, aus dem sich köstliche Suppen, Pürees und Brotaufstriche zubereiten lassen. Die grau-grüne Puy-Linse stammt aus der französischen Region Auvergne und hat ein nussiges Aroma. Sie ist klein, gut verträglich und hat eine kurze Garzeit - ideal für Salate und Suppen. Die rot-braunen Berglinsen haben ein mildes Aroma und eine feste Konsistenz, sodass sie gerne für Eintöpfe und Aufläufe verwendet werden. Zum Rohverzehr sind Linsen nicht geeignet. Denn sie enthalten einige unverträgliche Inhaltsstoffe, die beim Kochen zerstört werden.

    mehr zu Hülsenfrüchte im Sommer: Linsen bringen Farbe auf den Teller

  • Brot © Rainer Sturm / pixelio.de

    Brot & Gebäck im Visier: Das Bäckerhandwerk im Umbruch

    m Rahmen der aktuellen Studie des Online Markt- und Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com wurden 1.021 Personen aus Österreich zwischen 14 und 69 Jahren zu den Gewohnheiten und Vorlieben bei Brot und Gebäck befragt. Ergebnis:

     

    mehr zu Brot & Gebäck im Visier: Das Bäckerhandwerk im Umbruch

  • Autofahren © flickr.com, Günter Hentschel

    Die 10 verrücktesten Verkehrsregeln der Welt

    Andere Länder, andere (Verkehrs-)Sitten: Wer im Urlaub mit dem Auto unterwegs ist, hat sich an so manche bizarre Regel zu halten. Die Reisesuchmaschine checkfelix.com hat die zehn eigenartigsten Verkehrsregeln und Fakten rund um den Straßenverkehr weltweit zusammengestellt:

    Top 10: Frauen im Badeanzug

    Im US-Bundesstaat Kentucky dürfen Frauen in Badebekleidung ans Steuer. Aber nur, wenn sie einen Gegenstand zur Selbstverteidigung mit sich führen oder von zwei Polizisten begleitet werden.


    Top 9: Nacktfahren erlaubt

    Deutschland ist noch liberaler, was die Kleidungsvorschriften angeht. Da das Auto einen privaten Raum darstellt, ist hier sogar Nacktfahren erlaubt. Wichtig jedoch: Auch wenn barfuß fahren keine Ordnungswidrigkeit darstellt und somit prinzipiell erlaubt ist, sollten Autofahrer immer geeignetes Schuhwerk tragen. Wer barfuß in einen Unfall verwickelt wird, kann seinen Versicherungsschutz verlieren.

    mehr zu Die 10 verrücktesten Verkehrsregeln der Welt

  • Gehirn © Michael Berger/pixelio.de

    Welttag des Gehirns 2015

    Viele neurologische Erkrankungen wie Demenz, Parkinson oder Schlaganfall sind alters-assoziiert, der Bedarf an angemessener Versorgung steigt also laufend, betont die Österreichische Gesellschaft für Neurologie anlässlich des Welttags des Gehirns am 22. Juli. Trotzdem wurde die Neurologie in der jüngsten Reform der Allgemeinmediziner-Ausbildung nicht auf-, sondern abgewertet, sind die Experten besorgt.

    Der jährliche Welttag des Gehirns am 22. Juli soll zu mehr Aufmerksamkeit für die Bedeutung der Gehirn-Gesundheit und die Prävention oft unterschätzter neurologischer Erkrankungen beitragen. "Die Belastung durch neurologische Krankheiten wird vielfach unterschätzt“, so Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Grisold (SMZ Süd, Wien), Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie (ÖGN) und der Weltföderation für Neurologie (WFN). "Jeder dritte Mensch hat zumindest einmal im Leben Kontakt mit einer Neurologin oder einem Neurologen.“ Nach den Angaben des European Brain Council leiden 220,7 Millionen Menschen in Europa an zumindest einer neurologischen Erkrankung. Das entspricht der gemeinsamen Einwohnerzahl von Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Prof Grisold: "Die Tendenz ist hier zweifelsfrei steigend, denn viele neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Demenz oder Morbus Parkinson sind Alters-assoziiert, und unsere Gesellschaft wird immer älter.“

    mehr zu Welttag des Gehirns 2015

  • Buchtipp: Zencolor Ruhe & Kraft © frechverlag Gmbh

    Buchtipp: Zencolor Ruhe & Kraft

    Abschalten beim Ausmalen und dabei Ruhe und Kraft schöpfen

    Eine Pause von der alltäglichen Hektik und Zeit für sich selbst zu finden, ist nun ganz einfach. Dieses Buch bietet Ihnen 100 Motive für Erwachsene zum Ausmalen und Entspannen.

    Die vielfältigen meditativen Bilder regen die Fantasie an und lassen Sie die täglichen Sorgen vergessen. In sechs Kapiteln erwarten Sie ganz unterschiedliche Motive, die aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung ausgewählt wurden. Harmonische Mandalas, gleichmäßige Muster und idyllische Landschaften laden dazu ein, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Alles ist erlaubt, Sie brauchen keine Vorkenntnisse. Ob mit Filzstift, Wasserfarben oder Buntstift, Sie können jedem Bild Ihre ganz persönliche Note geben.

    mehr zu Buchtipp: Zencolor Ruhe & Kraft

  • Rotklee © APOMEDICA/AntiMartina/vtorous/iStock

    Hohe Akzeptanz von pflanzlichen Heilmitteln (Phytotherapie)

    Ärzte und Patienten schätzen breite Wirksamkeit und gute Verträglichkeit
    Gerade jetzt im Hochsommer steht es in Blüte: Paracelsus Lieblingsheilpflanze, das Johanniskraut (Hypericum perforatum). Als eine der am besten untersuchten Pflanzen gilt Johanniskraut seit langem als erprobtes Naturheilmittel gegen leichte bis moderate depressive Zustände. Stimmungsaufhellende und angstlösende Effekte wurden in einer Vielzahl von Studien belegt (1,2).

    Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass Johanniskraut-Extrakt eine wertvolle Unterstützung bei der Nikotin- und Alkoholentwöhnung darstellen kann, weil es Entzugssymptome lindert (1). Bekanntlich ist "gegen jedes Leiden ein Kraut gewachsen“. Daher besitzt die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) seit vielen Jahrtausenden in der medizinischen Versorgung große Bedeutung. Dank ihrer vielfältigen, in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegten Wirkungen sowie ihrer guten Verträglichkeit ist sie auch heutzutage bei der Bevölkerung sehr beliebt und wird von großen Teilen der Ärzteschaft hoch geschätzt – insbesondere beispielsweise bei nervösen Zuständen, aber auch bei Erkältungen, Verdauungsbeschwerden oder Frauenleiden.

    Unter Phytotherapie versteht man die Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen wie z.B. Pulver, Tee, Extrakte, Tinkturen oder auch Tabletten. Für moderne aus Pflanzen hergestellte Medikamente gelten die gleichen strengen Qualitätskriterien wie für andere Arzneimittel auch: Wirksamkeit, Qualität und Unbedenklichkeit müssen durch umfangreiche Studien belegt sein.

    mehr zu Hohe Akzeptanz von pflanzlichen Heilmitteln (Phytotherapie)

  • Retinaimplantat © Second Sight

    Das bionische Auge – ein Lichtblick für Blinde

    Erstmals wurde in Österreich erfolgreich einer Blinden ein Augen-Chip implantiert. 10 Tage nach der Operation berichten die Chirurgin und die Patientin über den erfolgreichen Verlauf und die ersten Lichtblicke nach beinahe dreißig Jahren Blindheit. Das Argus II Retinaprothesensystem stimuliert direkt im Auge die verbliebenen Netzhautzellen und erzeugt so Lichtmuster, die vom Gehirn wahrgenommen werden können.

    Auch auf der 33. Jahrestagung der American Society of Retina Specialists, die derzeit in Wien stattfindet, ist die hochkomplexe Sensations-OP ein großes Thema. Diese innovative Behandlungsmethode ist nur für einige bestimmte Arten einer erst im Lauf des Lebens entstandenen Blindheit möglich.

     

    mehr zu Das bionische Auge – ein Lichtblick für Blinde

  • Apovergleich © Apovergleich

    Arzneimittel-Fernabsatz

    Online-Preisvergleich bringt Ersparnisse von bis zu 50 %

    Neuer österreichischer Preisvergleich für Online-Apotheken gestartet

    Der Online-Einkauf von rezeptfreien Medikamenten und anderen Apothekenartikeln kann bis zu 50 % Preisersparnis gegenüber Ihrer Apotheke vor Ort bringen. Mit dem Start des Arzneimittel-Fernabsatzes am 25. Juni kommt Bewegung in den österreichischen Apothekenmarkt.

     

    mehr zu Arzneimittel-Fernabsatz

  • Gehe den Weg deines Herzens © Aquamarin Verlag

    Buchtipp: "Gehe den Weg deines Herzens"

    Mit Liebe, Mut und Achtsamkeit der Botschaft des eigenen Herzens folgen. Ein Ratgeber zur Selbstfindung, inspiriert von der Engelsbotschafterin Jana Haas

    "Simone Balmer zeigt in diesem Buch dem Menschen Möglichkeiten auf, sein Leben liebevoll in Harmonie und Heilsein zu gestalten, stets seinem Herzen und seiner Intuition zu vertrauen sowie offen für das Neue und somit für die Wunder des Lebens zu sein.“ - Jana Haas

     

    mehr zu Buchtipp: "Gehe den Weg deines Herzens"