Aktuelles

  • Supermarkt © veit kern / pixelio.de

    Freiwillige Kühlschrank-Füller retten Lebensmittel

    Sie stehen in Cafés, an Hochschulen oder im Nachbarschaftstreff: Öffentlich zugängliche Kühlschränke, aus denen sich jeder bedienen darf. Die wird es in Zukunft häufiger geben. Immer mehr ehrenamtliche Helfer retten Obst, Gemüse & Co. vor der Mülltonne und verteilen es kostenfrei, teilt VoluNation, das Expertenportal für weltweite Freiwilligenarbeit, mit. Über 7.500 Retter in Deutschland, Österreich und der Schweiz engagieren sich bereits und bewahren jeden Tag 10.000 Kilogramm an Lebensmitteln vor der Mülltonne.

    mehr zu Freiwillige Kühlschrank-Füller retten Lebensmittel

  • Online-Preisvergleich bringt Ersparnisse von bis zu 50 %

    Neuer österreichischer Preisvergleich für Online-Apotheken gestartet
    Der Online-Einkauf von rezeptfreien Medikamenten und anderen Apothekenartikeln kann bis zu 50 % Preisersparnis gegenüber Ihrer Apotheke vor Ort bringen. Mit dem Start des Arzneimittel-Fernabsatzes am 25. Juni kommt Bewegung in den österreichischen Apothekenmarkt.

    mehr zu Online-Preisvergleich bringt Ersparnisse von bis zu 50 %

  • Sonnencreme © twinlili / pixelio.de

    Auch günstige Sonnenschutzmittel überzeugen im Test

    17 Produkte mit Lichtschutzfaktor 30 und 50 umfassend untersucht
    Geprüft wurden im Rahmen des aktuellen Sonnenschutzmittel-Tests 17 Cremen, Sprays und Lotionen mit Lichtschutzfaktor 30 bzw. 50, darunter sowohl teure Markenprodukte als auch preiswerte Alternativen. Zwischen 1,60 Euro und 20,20 Euro kosten 100ml – je nach Produkt und Hersteller. Dass ein hoher Preis kein Garant für die Qualität eines Sonnenschutzmittels ist, belegen die Testergebnisse:

    Unter den Produkten mit der besten Gesamtnote befinden sich gleich mehrere günstige Präparate vom Diskonter. Im Gegenzug erhielten zwei hochpreisige Produkte eine "nicht zufriedenstellende“ Beurteilung. Weitere Informationen und sämtliche Resultate im Überblick gibt es ab dem 25.06. in der Juliausgabe der VKI-Zeitschrift KONSUMENT und online unter www.konsument.at.

     

    mehr zu Auch günstige Sonnenschutzmittel überzeugen im Test

  • Apfel © ammis.de / pixelio.de

    Apfelplantagen mit zu vielen Giften belastet

    Die Umweltschutzorganisation Greenpeace analysierte in zwölf europäischen Ländern 36 Wasser- und 49 Bodenproben auf Pestizide. Das Ergebnis: Cocktails mit bis zu 13 verschiedenen Pestiziden belasten Böden und Wasser von Apfelplantagen in Europa. In Österreich wurden drei Wasser- und drei Bodenproben genommen, hier wiesen vier der sechs untersuchten Proben Rückstände auf.

    "Von den 53 Wirkstoffen, die europaweit gefunden wurden, werden acht Wirkstoffe als hoch toxisch für Bienen eingestuft, beispielsweise Chlorpyrifos-methyl bzw. Chlorpyrifos-ethyl, welche in einer Boden- und in zwei Wasserproben in Österreich nachweisbar waren“, erklärt Huem Otero, Landwirtschaftssprecherin von Greenpeace in Österreich, die Ergebnisse des Reports "Der bittere Beigeschmack der europäischen Apfelproduktion“.

     

    mehr zu Apfelplantagen mit zu vielen Giften belastet

  • Welt-Kontinenz-Woche © WCW_©_Fotolia_marqs_bearbeitet_durch_jp_designplus+

    Welt-Kontinenz-Woche: Rat für Blase & Darm

    Experten informieren und beraten im Rahmen der Aktionswoche diskret, vertraulich und kostenlos
    Inkontinenz ist die häufigste chronische Erkrankung weltweit. Dennoch ist das Volksleiden ein Tabuthema. In Österreich leidet ein Großteil der etwa einen Million betroffenen Österreicher still und schämt sich. Die letzte Juni-Woche steht daher ganz im Zeichen dieser unausgesprochenen Belastung. Im Rahmen der "Welt-Kontinenz-Woche“ (22.-28. Juni 2015) will die Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich (MKÖ) mit zahlreichen Informations- und Beratungsangeboten dieser Sprachlosigkeit entgegentreten. Es werden Flugzettel verteilt, die persönliche, telefonische sowie E-Mail-Beratung verstärkt angeboten und ein kostenloses Infopaket mit Ratgeber und Broschüren verschickt. Info unter www.kontinenzgesellschaft.at

    mehr zu Welt-Kontinenz-Woche: Rat für Blase & Darm

  • Symposium © A.Wutte

    Reflux quält schon 1 Mio. Österreicher

    Am 12. Juni trafen sich über 100 Spezialisten aus unterschiedlichen Facharztgruppen an der MedUniWien zu einem Symposium über die im Anstieg befindliche Reflux Krankheit.

    Verbesserte Diagnosetechnik
    Neues gab es zur Diagnose und Therapie bei Reflux: Dr. Cosentini Kulina, Radiologin am AKH/MedUniWien, berichtete über Erfahrungen mit dem sogenannten Schluck-MRT. Diese nicht invasive Magnetresonanz-Untersuchung erlaubt erstmal die dynamische Darstellung der Speiseröhren- Anatomie und angrenzender Strukturen wie Zwerchfell, Herz, Lunge und Gefäße. Die Bilder erstellen eine Art genauer Landkarte und helfen dem Chirurgen, einen Eingriff besser zu planen. Diese besonders präzise Untersuchung, die übrigens keine Strahlenbelastung mit sich bringt, wird derzeit nur am AKH-Wien angeboten.

     

    mehr zu Reflux quält schon 1 Mio. Österreicher

  • Schuhe © VIONIC

    Sommer, Sonne, schöne Schuhe

    Zum Flipflop Day sorgt VIONIC für gesunde Füße
    Entspannt durch den Sommer: Der amerikanische Flipflop Day am Freitag, den 19. Juni 2015, ist ein idealer Anlass, um seinen Füßen mit luftigen Modellen von VIONIC etwas Gutes zu tun. Seit die Marke aus den USA im Vorjahr ihre Modelle auf den europäischen Markt gebracht hat, lassen die beliebten Zehentrenner ihren kontroversen Ruf bezüglich fehlender Unterstützung und dünnen, flachen Sohlen hinter sich.

     

    mehr zu Sommer, Sonne, schöne Schuhe

  • Pflegeöl © Dr. Hauschka

    Pflanzliche Körperöle – vier von acht sind "gut"

    Körperöle auf Pflanzenbasis werden als Alternative zu herkömmlichen Cremen und Bodylotionen angeboten. Im Vergleich mit anderen Pflegeprodukten sind sie sehr ergiebig, dafür oft aber auch deutlich teurer. Acht exemplarisch ausgewählte Produkte wurden sowohl im Labor als auch in der praktischen Anwendung genauer untersucht.

    Das Ergebnis: Eine "sehr gute“ Bewertung erhielt keines der geprüften Öle, vier von acht Produkten erzielten jedoch zumindest ein "gut“. Mängel gab es vor allem im Punkt Feuchtigkeitsanreicherung – nur zwei Produkte erfüllten hier die Erwartung. Alle acht geprüften Öle trugen ein Naturkosmetik-Gütesiegel.

     

    mehr zu Pflanzliche Körperöle – vier von acht sind "gut"

  • Alkohol © Lupo / pixelio.de

    Alkohol: Aufklären, nicht nur warnen

    Warnhinweise auf Alkoholflaschen sind nicht sinnvoll, viel wichtiger wäre eine vermehrte Aufklärung der Bevölkerung über die mit einem übermäßigen Alkoholkonsum verbundenen Gesundheitsrisiken, sagt Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek vom Verein "Alkohol ohne Schatten“ .

    "Rauchen schränkt die Fruchtbarkeit ein“, "Rauchen kann zu einem langsamen und schmerzhaften Tod führen“ – mit Hinweisen wie diesen sollen Raucher beim Griff zur Zigarettenpackung an die Gefahren ihrer Sucht erinnert werden. Im Rückblick erscheint diese Verordnung weitgehend erfolglos. Dennoch taucht immer wieder der Gedanke auf, übermäßigen Alkoholkonsum mit ähnlichen Warnungen zu bekämpfen. Zuletzt wurde im EU-Parlament eine EU-weite Etikettierung diskutiert, mit der Konsumenten vor den Gefahren von Alkohol in der Schwangerschaft und am Steuer gewarnt werden.

     

    mehr zu Alkohol: Aufklären, nicht nur warnen

  • Kaffee © S. Hainz. / PIXELIO, www.pixelio.at

    Kaffee, Tee, Energydrinks & Co.

    Wie viel Koffein ist unbedenklich?

    Zum Frühstück zwei Tassen Kaffee, nach dem Mittagessen der Espresso, nachmittags vielleicht ein schwarzer Tee und abends in geselliger Runde ein, zwei Glas Cola. Wer sich in solch einer Getränkefolge, vielleicht noch ergänzt um ein bisschen Schokolade, wiedererkennt, ist in Sachen Koffeinkonsum am Limit.

    So jedenfalls die aktuellen Ergebnisse eines Gutachtens der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), das sich mit möglichen negativen Gesundheitsfolgen durch den Konsum von Koffein aus allen Nahrungsquellen befasst. Danach nimmt in Deutschland rund ein Zehntel der Bevölkerung zu viel Koffein zu sich.

    mehr zu Kaffee, Tee, Energydrinks & Co.